Flughafen Paderborn

Die korrekte Bezeichnung des Paderborner Flughafens ist Flughafen Paderborn/Lippstadt. Der Grund: Er liegt auf dem Stadtgebiet Büren, das sich auf halber Strecke zwischen den Städten Lippstadt und Paderborn in Nordrhein-Westfalen befindet. Bedient wird der äußerste Südwesten der Region Ostwestfalen-Lippe. Offiziell heißt der Flughafen Paderborn-Lippstadt Airport (PAD).

Flughafen Paderborn – hauptsächlich Charterflüge

Gebaut wurde der Flughafen Paderborn 1971 als reiner Verkehrsflughafen. Er umfasst eine Fläche von 227 Hektar und hat eine Start- und Landebahn sowie 2 Terminals. Abgefertigt werden Flüge innerhalb Deutschlands und Europas. Insgesamt hat der Flughafen Paderborn ein Passagieraufkommen von mehr als 1 Million Passagieren im Jahr. Ein Großteil davon sind Charterflüge in beliebte Ferienregionen.

Häufig angeflogene Ziele

Die Flughäfen, die von Paderborn/Lippstadt aus am häufigsten angeflogen werden, sind Palma de Mallorca und Antalya an der türkischen Mittelmeerküste sowie Las Palmas auf Gran Canaria. Dazu kommen Ziele in Ägypten und an der bulgarischen Schwarzmeerküste. Da der Airport von zahlreichen in der Region lebenden Briten genutzt wird, gehören London Standsted, Manchester und Birmingham ebenfalls zu häufig angeflogenen Zielen. Nach wie vor nutzt das britische Militär den Flughafen, um Einheiten per Airbus zu Truppenübungen nach Kanada zu transportieren.

Direktverbindungen nach Nürnberg und München

Deutsche Fluggesellschaften bieten Direktverbindungen von Paderborn aus nach Nürnberg und München an. Frachtverkehr wird auf dem Flughafen Paderborn nicht abgewickelt. Der Airport ist über die Anschlussstelle Büren direkt an die Bundesautobahn 44 angeschlossen.